Vanillekipferln aus Hanfmehl



Was wäre Weihnachten ohne Vanillekipferln.
Doch diesmal in einer gesunderen, kalorienbewussteren Form. 
Das Mehl besteht vorwiegend aus Hanfmehl (dadurch auch die dunkle Farbe), der Staubzucker wird komplett durch Kokosblütenzucker ersetzt. Lediglich zum verzieren wird er noch benötigt. Es soll ja optisch auch etwas hergeben.

Wer nun glaubt, der Geschmack ist dadurch verschwunden, der irrt. Im Gegenteil, er ist sogar intensiver geworden.
Probiert es einfach aus.

Zutaten:
  • 1 Vanilleschote
  • 100g Hanfmehl
  • 50g Weizenmehl
  • 100g Butter
  • 50g gemahlene Mandeln
  • ein wenig Salz
  • 1 Eidotter
  • 2 Pkg. Vanillezucker

Aus der Vanilleschote das Mark herauskratzen.
Alle Zutaten, außer dem Vanillezucker, zu einem homogenen kneten. Diesen in Frischhaltefolie wickeln und für 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

Das Backrohr auf 180 °C vorheizen.
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer Rolle formen. Dann mit dem Messer scheiben schneiden. Die Scheiben halbieren und daraus Kipferln formen.

Die Kipferln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und ca. 15min backen. Danach auskühlen lassen und noch in etwas warmen Zustand im Vanillezucker wälzen. 
Mit etwas Staubzucker bestreuen.

Nicht nur, dass diese Hanf-Vanillekipferln gut schmecken. Sie haben auch um fast 40% weniger Kalorien als normale Vanillekipferln.
Auf 100g - das sind in etwa 10 Kipferln - kommen 310 kcal (Eiweiß, 22%, KH, 34%, Fett 44%).






Letzte Posts

Oma Kekse